Warenkorb:
leer

Rezension

Theologische Literaturzeitung 141/2016

Der von Landesbischof Bedford-Strohm und Kardinal Schönborn mit je einem Vorwort versehene Band will »zur Wiederentdeckung eines kostbaren Schatzes christlicher Praxis – evangelisch wie katholisch – beitragen«. Längst ist sowohl in der evangelisch-lutherischen als auch in der römisch-katholischen Kirche die Beichte »aus der Mode gekommen«.
In fast allen Beiträgen wird in Bonhoeffers Ausführungen zur Beichte eine »ökumenische Ermutigung« zur Wiedergewinnung der Beichte gesehen – und zwar dort, »wo es um eine – neue oder kontinuierliche – Ausrichtung des Lebens am Evangelium geht, vor allem also im Rahmen von Exerzitien oder in christlichen Gemeinden bzw. Gemeinschaften mit besonders intensivem Glaubensleben«. Jedoch es wird bei aller Übereinstimmung in den Darlegungen der Autoren deutlich, dass konfessionelle Unterschiede bleiben werden. Übereinstimmung herrscht aber darin, dass es bei der Beichte und Absolution um das Evangelium geht.
Das Buch ist gut und nützlich zu lesen. Der Leser erfährt vielerlei Anregungen und ist erstaunt darüber, wie homogen die Autoren über das Thema schreiben.
Karl-Hermann Kandler (Auszug)

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Beichte neu entdecken

als Buch kaufen

DE: 37,90 €
AT: 38,96 €

Beichte neu entdecken

Ein ökumenisches Kompendium für die Praxis
Prüller-Jagenteufel, Gunter/Schliesser, Christine/Wüstenberg, Ralf K./Bedford-Strohm, Heinrich/Glettler, Hermann/Herbst, Michael/Pock, Johann/Schaupp, Klemens/Schönborn, Christoph/Zehner, Joachim/Zimmerling, Peter

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo