Warenkorb:
leer

Rezension

Theologische Literaturzeitung 140/2015

 [...] Bestimmung des Zentrums des Herrenmahls: »Ist es primär Zusage Gottes, ein reines Geschenk, oder ist es Danksagung, ein Akt der Kirche im Heiligen Geist, in der sich im Gebet zu Gott die gnadenhafte Zuwendung Gottes ereignet« (12). In elf Kapiteln unterschiedlichen Umfangs geht Z. dem nach. Zunächst unternimmt er eine »Problemanamnese im Kontext lutherischer Theologie« (12). Beinahe ein Drittel des gesamten Werkes füllt die Darstellung der »Lehre und Feier des Herrenmahls bei Luther« (Kapitel 1, 14-159). [...]
Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass die gottesdienstpraktische Umsetzung theologischer Einsichten, ihre historische Verortung und theologische Bewertung sowie ihre Bedeutung für die Gegenwartstheologie ein lohnendes Untersuchungsfeld darstellen.
Martha Nooke (Auszug)

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Das Eucharistiegebet in Theologie und Liturgie der lutherischen Kirchen seit der Reformation

als Buch kaufen

DE: 62,00 €
AT: 63,74 €

Das Eucharistiegebet in Theologie und Liturgie der lutherischen Kirchen seit der Reformation

Die Deutung des Herrenmahles zwischen Promissio und Eucharistie
Ziegler, Roland

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo