Warenkorb:
leer

Die pharmazeutische Fachliteratur in der Antike

Eine Einführung

Autor/Hrsg.: Schulze, Christian
Erscheinungsjahr: 2007
ISBN: 978-3-89744-183-5
Reihe: Beihefte zum Göttinger Forum für Altertumswissenschaft, Band: 10
Auflage: 3
Seiten: 134

Die pharmazeutische Fachliteratur stellt einen bedeutenden, indes kaum je gewürdigten Anteil antiker Medizinschriftstellerei. Diese Spezialliteraturgeschichte möchte nicht nur über wichtige Werke und ihre Autoren bis hin ins 7. Jahrhundert n. Chr. informieren, sondern auch die inhaltliche und formal-gestalterische Vielfalt dieses Subgenres aufzeigen: Abstruser Aberglaube und wissenschaftlicher Anspruch wechseln miteinander ab, Heidnisches und christliche Vorstellungen verschmelzen am Übergang zum Mittelalter, nachlässige Prosa und ausgefeilte Verse decken die ganze Bandbreite sprachlicher Gestaltung ab. Dabei begegnet u.a. immer wieder die Gattungsfrage wie auch der Blick auf nichtmedizinische Autoren.

This introduction deals with specialized pharmaceutical literature in antiquity, starting with Mycenae (1400–1180 BC) to Paul of Egina (7th century AD).

aus dem Inhalt:
Vorbemerkungen
Zur Stellung der pharmazeutischen Werke innerhalb der antiken Literatur
Einige Begriffserläuterungen
I. Archaische Zeit und Klassik
Erste Spuren pharmazeutischer Anwendungen: mykenische Zeit und Homer
Naturphilosophen und Hippokrates
Platon: Der Tod des Sokrates
Aristoteles und Theophrast: Der zoologische und botanische Unterbau
Das Kräuterbuch des Diokles von Karystos
II. Hellenismus
Pharmazeutik und pharmazeutische Literatur in alexandrinischer Zeit
König Mithridates und die »Toxikologie«
Nikanders Lehrgedichte: Probleme einer Gattung
Herakleides von Tarent
Krateuas: Einzug der Bilder
III. Rom
Pharmazeutisches in der republikanischen und frühkaiserzeitlichen Literatur der Römer
Celsus
Scribonius Largus
Plinius der Ältere: Pharmazeutik im Griff des Enzyklopädismus
Sextius Niger
Die materia medica des Dioskurides: Höhepunkt antiker Pharmazeutik
(Pseudo-)Ailios Promotos
Andere pharmazeutische Schriftsteller des ersten/Anfang des zweiten Jahrhunderts n.Chr.
Galen
Das landwirtschaftlich-pharmazeutische Werk des Gargilius Martialis
Philumenos
Quintus Serenus Sammonicus: Lehrdichtung mit sozialem Engagement
IV. Spätphase
Oreibasios: Sichtung der Materialmassen
Die Medicina Plinii – nicht von Plinius
Caelius Aurelianus
Theodorus Priscianus und der Ausbau der Euporista-Literatur
Marcellus »Empiricus«
Pseudo-Apuleius und Pseudo-Musa: Triumph der Illustrationen
Sextus Placitus
Cassius Felix
V. Der Übergang zum Mittelalter
Isidor von Sevilla
Der Übergang zum Mittelalter in Byzanz
Schlussbetrachtung
Glossar
Auswahlliteratur
Register

Autoren/Herausgeber

Rezensionen

Umschlagbild: Die pharmazeutische Fachliteratur in der Antike

DE: 25,90 €
AT: 26,63 €

Inhaltsverzeichnis als PDF anschauen

als Buch kaufen

Als eBook erhältlich bei:

Logo ebook.de e-Book-Logo