Warenkorb:
leer

Subjektive Deutung der Pädagogik Adolf Reichweins aus der Perspektive ehemaliger Schülerinnen der Schule in Tiefensee

Autor/Hrsg.: Ammermann Caldwell, Doris
Erscheinungsjahr: 1998
ISBN: 978-3-8469-0223-3
Reihe: Pädagogische und didaktische Schriften, Band: 3
Seiten: 181

Die vorliegende Schrift ist eine herausragende eigenständige empirische Studie zu einem bislang nicht wissenschaftlich bearbeiteten Gebiet. Frau Ammermann hat sich die Frage gestellt, die Validität der Aussagen Adolf Reichweins, wie er sie in seinen Schriften, insbesondere den Tiefenseherschriften "Schaffendes Schulvolk" und "Film in der Schule" dargelegt hat, empirisch qualitativ zu überprüfen. Diese Arbeit zeichnet sich zunächst einmal durch  eine sprachlich sehr differenzierte und  hoch kompetente Ausdrucksweise aus. Die Fragestellung wird systematisch im Laufe der Arbeit überprüft, das methodische Instrumentarium der qualitativen Forschung wird eigenständig auf den besonderen Gegenstand dieser Arbeit bezogen modifiziert und begründet, so wie in der Ausführung sehr sorgfältig und in der Interpretation sehr differenziert angewendet. Neben diesen Hauptteilen der empirischen Interviewstudie mit ehemaligen noch lebenden Schülerinnen der Schule Adolf Reichweins hat sie neuere z.T. noch nicht publizierte Forschungsarbeiten einbezogen.

Autoren/Herausgeber

Umschlagbild: Subjektive Deutung der Pädagogik Adolf Reichweins aus der Perspektive ehemaliger Schülerinnen der Schule in Tiefensee

DE: 22,90 €
AT: 23,54 €

Als Download kaufen

Als eBook erhältlich bei:

Logo Ciando Logo ebook.de