Warenkorb:
leer

Rezension

KVI im Dialog. Das Magazin für Führungskräfte in Kirchen und kirchlichen Organisationen, Heft 2/2017 (Mai)

Die soziale Ungleichheit nimmt zu. Familien ringen darum, Arbeit, Erziehung, oft noch die Pflege von Angehörigen und die Zeit miteinander zu vereinbaren. Unter der rasanten Beschleunigung und der vielfach geforderten beruflichen Flexibilität in einer globalisierten Welt gerät das Leben der Einzelnen unter Druck. Der demografische Wandel erscheint vielen als Bedrohung, ebenso die aktuellen Migrationsbewegungen. Der gesellschaftliche Zusammenhalt schwindet. Und was tut die Kirche?
Vor dem Hintergrund ihres eigenen beruflichen Weges geht Cornelia Coenen-Marx den Potenzialen, aber auch den Bremsklötzen in Kirche und Diakonie nach und beschreibt, was Kirche tun kann: für die Einzelnen wie im gesellschaftlichen Kontext. Sie erinnert an die Kraft von Glauben und Spiritualität, von Ritualen und Traditionen, aber auch von Engagement, Netzwerkdenken und Einmischung – und sie entwirft eine Vision von Kirche als Agentin und Plattform eines neuen Miteinanders.
Ein zugleich persönliches und politisches, mit klarem Blick analysierendes und engagiertes Buch, das Lust macht, aufzubrechen und die Veränderungen selbst zu gestalten.
»Im Umbruch von 1989, als die Mauer geöffnet war und wir zusammen feierten, diskutierten, versuchten Zukunft zu gestalten und auch mit unseren Ängsten umzugehen, wurde ein neues Kirchenlied aus der DDR zum Schlager: ›Vertraut den neuen Wegen‹ von Klaus-Peter Hertzsch. Hertzsch ist gestorben, während ich an diesem Buch arbeitete, aber sein Lied, das uns in vielen Aufbrüchen begleitet und uns Mut gemacht hat, klingt noch immer in mir nach. Ich würde mich freuen, wenn in diesem Buch eine solche Melodie des Vertrauens hörbar würde. Denn ich bin überzeugt: Nur mit Mut und Vertrauen werden wir die aktuellen Umbrüche für lebendige Gestaltung nutzen.«, schreibt Cornelia Coenen-Marx in Ihrem Vorwort. Bevor Cornelia Coenen-Marx ihre Karriere bei der EDK startete war Sie in den achtziger Jahren Gemeindepfarrerin. Bis 2015 leitete sie das Referat für Gesellschafts-und Sozialpolitik der EKD und war u.a. Geschäftsführerin der Kammer für soziale Ordnung der EKD. Sie nahm und nimmt zahlreiche sozialpolitische Funktionen in Landeskirchen und EKD wahr.
Peter S. Nowak

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Aufbrüche in Umbrüchen

als Buch kaufen

DE: 24,90 €
AT: 25,60 €

Aufbrüche in Umbrüchen

Christsein und Kirche in der Transformation
Coenen-Marx, Cornelia/Horn, Gustav A.

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo