Warenkorb:
leer

Rezension

DEKVthema Heft 13/2016

Umbrüche und Krisen haben lebensverändernde Kraft, so die Autorin Cornelia Coenen-Marx. Sie schildert ihre Erfahrungen aus zahlreichen sozialpolitischen Funktionen in Kirche und als Vorstand der Kaiserswerther Diakonie, einem Unternehmen mit Krankenhaus und Altenhilfeeinrichtungen, Jugendhilfe und Schulen für Pflege und Pädagogik und vielen Kultureinrichtungen.
Die soziale Ungleichheit nimmt zu. Familien ringen darum, Arbeit, Erziehung, oft noch die Pflege von Angehörigen und die Zeit miteinander zu vereinbaren. Unter der rasanten Beschleunigung und der vielfach geforderten beruflichen Flexibilität in einer globalisierten Welt gerät das Leben der Einzelnen unter Druck. Mit Bezug auf ihren eigenen beruflichen Weg geht Cornelia Coenen-Marx den Potenzialen, aber auch den Bremsklötzen in Kirche und Diakonie nach und beschreibt, was sie für den Einzelnen wie im gesellschaftlichen Kontext. Sie erinnert an die Kraft von Glauben und Spiritualität, von Ritualen und Traditionen, aber auch von Engagement, Netzwerkdenken und Einmischung – und sie entwirft eine Vision von Kirche als Agentin und Plattform eines neuen Miteinanders. Ein zugleich persönliches und politisches, mit klarem Blick analysierendes und engagiertes Buch, das Lust macht, aufzubrechen und die Veränderungen selbst zu gestalten.

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Aufbrüche in Umbrüchen

als Buch kaufen

DE: 24,90 €
AT: 25,60 €

Aufbrüche in Umbrüchen

Christsein und Kirche in der Transformation
Coenen-Marx, Cornelia/Horn, Gustav A.

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo