Warenkorb:
leer

Rezension

Gemeindebrief Roringen und Herberhausen, März bis Mai 2014

Kreuzweg Kirchgandern
Kreuzwege gehen — für evangelische Christen? Als sich im Zuge der Reformation die Kirche spaltete, war die Tradition des Kreuzwegs noch nicht sehr weit verbreitet. In der römisch-katholischen Kirche entwickelte sie sich weiter. In den evangelischen Traditionen ist der Kreuzweg auch heute noch weitgehend unbekannt. Das hat viele verschiedene Ursachen. Eine ist wohl im Bildersturm der Reformationszeit zu sehen. Im Sturm auf die Kirchen des alten Glaubens wurden Kirchenfenster, -schmuck und unzählige Kunstwerke, unter anderem auch biblische Darstellungen des Kreuzweges, zerstört. Auch wenn damit dieser noch relativ neuen Andachtsform in den evangelischen Kirchen die Grundlage entzogen wurde, ist sie doch in den Passionsliedern von Paul Gerhardt erhalten geblieben und weitergegeben worden.
Warum sollen sich heute nicht auch evangelische Christen diese Andachtsform zu eigen machen? Es geht darum, in einer Zeit, in der hauptsächlich nur der Verstand zählt, der Nüchternheit etwas entgegenzusetzen. Der Kreuzweg ist eine Form der Frömmigkeit, die es ermöglicht, Glaubensinhalte emotional und sinnlich begreifbar zu machen.
Ganz in der Nähe von Göttingen gibt es den Stationenweg Kirchgandern. Im vergangenem Jahr in der Passionszeit ist meine Familie diesen Kreuzweg gegangen; Startpunkt des Kreuzweges: Kirchgandern, Am kahlen Berg. Er wurde 1852 errichtet aus Dankbarkeit nach einer Cholera-Epidemie. Zielpunkt ist die Kapelle St. Maria Magdalena oben im Wald. Bei herrlichem Wetter haben wir den Ort hinter uns gelassen und haben die 14 Stationen erwandert, an denen die Passionsgeschichte auf kleinen Reliefs erzählt wird. Wir haben die Bilder intensiv betrachtet und die unzähligen Fragen unserer Kinder beantwortet. Als wir bei der schlichten kleinen Kapelle ankamen, waren wir in einer sehr andächtigen Stimmung.
Heike Bilgenroth-Barke
Literatur: Michael Bracht, Den Kreuzweg gehen. Spirituelle Chance und Impuls für alle Christen, Göttingen 2012. Wolfgang Dahms, Spazieren gehen — wandern — einkehren, Duderstadt 2010.

Mehr im Netz:

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: eBook zum Sonderpreis von 2,50 € (D): Den Kreuzweg gehen

als Buch kaufen

DE: 3,90 €
AT: 4,01 €

eBook zum Sonderpreis von 2,50 € (D): Den Kreuzweg gehen

Spirituelle Chance und Impuls für alle Christen
Bracht, Michael

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo
Umschlagbild: eBook zum Sonderpreis von 2,50 € (D): Den Kreuzweg gehen

als Download kaufen

DE: 2,50 €

eBook zum Sonderpreis von 2,50 € (D): Den Kreuzweg gehen

Spirituelle Chance und Impuls für alle Christen
Bracht, Michael

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de