Warenkorb:
leer

Rezension

Archiv für Reformationsgeschichte Literaturbericht 42/2013

Der Vf. des hier zu besprechenden Buchs ist sicher einer der besten gegenwärtigen Kenner der innerlutherischen Streitigkeiten der Spätreformation, wobei er historische und systematisch-theologische Interessen zu verbinden weiß. Das machen im hiesigen Band schon die hinführenden Überlegungen zum »Bekennen und Bekenntnis im Luthertum im 16. Jahrhundert« (13–24) und zur »Konkordienformel: Ihr Sitz im Leben der Spätreformation« (25–30) deutlich. Leitperspektivisch zentral ist dann allerdings der erste materiale Teil: »Die theologischen Spannungen unter Luthers Anhängern vor seinem Tod« (31–39). Nachdrücklich betont der Vf. damit, dass die Debatten der zweiten Hälfte des 16. Jh.s nicht ›bloße‹ Erbstreitigkeiten zwischen Luther-Mitstreitern und -Schülern darstellen. Vielmehr wurzeln diese Debatten schon in den zu den Lebzeiten Luthers herrschenden unterschiedlichen Aneignungen und Ausdeuten von dessen Theologie, die sich dann allerdings im Zug der Interimskrise zu theologischen Parteiungen der Wittenberger Spätreformation ausformulieren (40–65). Die daran anschließenden Streitigkeiten, die Majoristenkontroverse (66–76), den synergistischen Streit (77–96), den Osiandrischen Streit (97–109) sowie die Debatte um Christologie und Abendmahl (110–145) schildert der Vf. so, dass er zunächst die verschiedenen Streitanlässe und Protagonisten vorstellt, um dann die jeweiligen theologischen Lösungsversuche der Konkordienformel in Bezug auf die jeweiligen Streitpunkte darzustellen. Den Weg zur Konkordienformel als Einigungsversuch des jungen Luthertums widmet sich der Vf. anschließend (146–173) und fügt abschließend noch einen Überblick über die »Reaktionen auf die Konkordienformel in den 1580er Jahren« an (174–179). – Diese Einführung ist ohne jede Einschränkung zu empfehlen. Sie ist sachlich differenziert und kenntnisreich. Allzumal für den Studienbetrieb scheint sie geeignet. Diesen Stärken wird die knappe Einführung zum Buch, die Thomas Kaufmann verfasst hat, nicht gerecht (9–12).
Christopher Voigt-Goy

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Die Konkordienformel

als Buch kaufen

DE: 32,90 €
AT: 33,82 €

Die Konkordienformel

Eine Einführung in ihre Geschichte und Theologie
Kolb, Robert/Kaufmann, Thomas

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo