Warenkorb:
leer

Rezension

koinonia-online.de vom 22.07.2013

Lamin Sanneh – Autor des Originaltitels »Whose Religion is Christianity« – möchte mit seinem Buch die Augen dafür öffnen, dass das Christentum längst nicht mehr nur eine westeuropäisch geprägte Religion ist, sondern in den jungen Kirchen Afrikas und Lateinamerikas lebt und wächst. Die so entstandene »Kontinentalverschiebung des Glaubens« hat Sanneh mit seinen Studenten (er lehrt Missionstheologie in Harvard und Yale) diskutiert und diese Gespräche in einem Dialog mit 115 Fragen als Buch veröffentlicht.
Die vorliegende deutsche Übersetzung des Buches möchte neue Leserkreise erschließen. Menschen die eine Zeit lang in den beschriebenen Ländern gelebt haben und denen dort das von Sanneh beschriebene Christentum begegnet ist. Menschen, die planen nach Afrika oder Lateinamerika zu gehen, Theologiestudenten, oder Kirchengemeinden, die eine Partnerschaft in diese Länder unterhalten.
Durch die Mitglieder der Communität Koinonia, die schon seit über drei Jahrzehnten in Afrika leben und arbeiten, hat Christine Kubik enge Einblicke und Beziehungen zum dort gelebten Christentum und hat sich ausführlich mit der Kultur und den Kirchen besonders in Südafrika beschäftigt.

Mehr im Netz:

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Kontinentalverschiebung des Glaubens

als Buch kaufen

DE: 13,90 €
AT: 14,29 €

Kontinentalverschiebung des Glaubens

Die Entdeckung des Christentums in Afrika
Sanneh, Lamin

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo