Warenkorb:
leer

Rezension

Göttinger Tageblatt, 22. Dezember 2012

Hans-Jörg Voigt ist Bischof der Selbstständigen evangelisch-lutherischen Kirche (SELK) in Deutschland. In diesem Jahr ist er zum Vorsitzenden des Internationalen Lutherischen Rates gewählt worden. Die Vereinigung repräsentiert gut drei Millionen Lutheraner, die meist in kleineren Freikirchen zusammengeschlossen sind. Der Lutherische Weltbund, zu dem die großen Landeskirchen gehören, zählt dagegen 70 Millionen Mitglieder.
Die SELK erhebt den Anspruch, möglichst authentisch den lutherischen Glauben weiterzugeben und vertritt in dieser Hinsicht orthodoxe Positionen. So gilt die Beichte im Grunde als ein Sakrament, Wein darf beim Abendmahl nicht durch Traubensaft ersetzt werden, ein symbolisches Abendmahlsverständnis wird strikt abgelehnt.
Über die Positionen der SELK gibt jetzt eine kleine Schriftenreihe Auskunft, die im Göttinger Verlag Edition Ruprecht erschienen ist. Voigt hat darin ein Heft zum Thema »Lutherisch Abendmahl feiern« vorgelegt. Andere Titel der Reihe »Praxis des Glaubens« sind »Den Kreuzweg gehen« von Michael Bracht und »Lutherisch beichten« von Jobst Schöne. Die 24-seitigen Hefte kosten je 3,90 Euro.
Jörn Barke

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Lutherisch Abendmahl feiern

als Buch kaufen

DE: 3,90 €
AT: 4,01 €

Lutherisch Abendmahl feiern

Voigt, Hans-Jörg

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo