Warenkorb:
leer

Rezension

unterwegs Nr. 2/15. Januar 2006

In einer dankerfüllten Feier in den Räumen des Theologischen Seminars in Reutlingen übergab die EmK-Weltmission die neu erschiene Biographie über Hildegard Grams der Öffentlichkeit.

Den Dank seitens der Kirche unterstrich Bischof i.R. Dr. Walter Klaiber in seinem Grußwort: Es sei Hildegard Grams zu danken für Ihr Anteilgeben an ihren Erfahrungen und Erlebnissen durch das Erzählen, das in diesem Buch seinen Niederschlag gefunden hat. Ihr Wissen und ihre Erfahrungen hat sie auf diese Weise mit anderen geteilt.

Ihren persönlichen Dank hat Hildegard Grams in Form von besonderen Geschenken zum Ausdruck gebracht: an die kleine Tochter der Autorin Dr. Ulrike Voigt für ihren Verzicht, wenn ihre Mutter an dem Buch gearbeitet hat, an die langjährige Vorsitzenden des Frauenwerks der Kirche, Hannelore Christner, die den Anstoß zu diesem Buch gegeben hat und es begleitet hat, und an Missionssekretär Thomas Kemper für die langjährige gute Zusammenarbeit. 48 Jahre lang war die heute 85 Jahre alte Hildegard Grams im Dienste der EmK-Weltmission in Nord-Indien und hat in Batala in der Provinz Punjab eine bedeutende Arbeit für Kinder aufgebaut und geleitet.

Von diesen Erfahrungen berichtet nun die Biografie »Hildegard Grams. Ein Leben für Indien« von der Germanistin und Theologin Ulrike Voigt.

Karl-Heinz Hecke

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Hildegard Grams

als Buch kaufen

DE: 14,90 €
AT: 15,32 €

Hildegard Grams

Ein Leben für Indien
Voigt, Ulrike/Kemper, Thomas

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo