Warenkorb:
leer

Rezension

Lutherische Kirche 12/2009

»Konfrontation mit gutem Ausgang«: So überschreibt die Arbeitsgruppe der SELK für das Reformationsjubiläum 2017 den Themenschwerpunkt für das nächste Jahr. Um Rechtfertigung und Beichte soll es gehen. Da passt es gut, dass sich der Ergänzungsband 5 der Oberurseler Hefte mit Buße und Beichte befasst und unter dem Titel »Heilvolle Wende« das Thema von ver­schiedenen Seiten beleuchtet. Der Aufsatzband ist Prof. Wilhelm Roth­fuchs zu seinem 75. Geburtstag ge­widmet.
Das Interesse an der Beichte scheint neu erwacht; Luthers Thesen werden wieder aktuell. Prof. Werner Klän gibt in seinem Aufsatz einen Überblick über das »dritte Sakrament« im Be­kenntnis der lutherischen Kirche. Er lenkt den Blick dabei vor allem auf das Handeln Gottes. »In Beichte und Buße werden wir vor Gott gestellt und sind gefragt, wie wir vor Gott daste­hen. Damit ist zugleich ein Urteil über unser Dasein gefällt, wenn wir es aus eigener Kraft meistern wollen: Unsere Verkehrtheit in Gottes Augen besteht darin, dass wir dem Wahn anhängen, wir wären unser selbst oder der gan­zen Welt Herr, während wir in Wahr­heit nur um uns selber kreisen. Das Nachdenken über Schuld und Vergebung bringt uns zum Kern christlichen Glaubens und Lebens. Solche Wahrheit tut weh, muss weh tun, will sie die Maske der Selbstgerechtigkeit wegnehmen und heilsam wirken.« Prof. Werner Klän formuliert das deutlich: »Das falsche Selbstbild ist eine verhee­rende Lebenslüge. Unser Leben ist dadurch grundlegend fehlbestimmt: Es sollte ja ein Leben vor Gott und für den andern sein, es vollzieht sich aber als ein Leben in anhaltender Sorge um sich selbst.« Das »erschrockene Gewissen« aber findet den ganzen Trost in Beichte und Buße. Gottes Zu­sage ist all unserem Handeln voraus. »Wir vernehmen von Gott: Wir können vor Gott bestehen. Daher empfangen wir unsere Würde, daher erhalten wir unsern Wert. Wir haben vor Gott Be­stand«.
Wie diese Wahrheit im Gottesdienst nun verkündigt wird, lässt sich an ausgewählten Predigtbeispielen von SELK-Pfarrern ablesen, die der Band versammelt. Ein vorweg abgedruck­tes Referat von Bischof Hans-Jörg Voigt zum Thema »Anschaulich pre­digen« ist dabei sehr aufschlussreich und gibt Einblick in die Werkstatt eines Predigers.
Interessante Aspekte zum Thema Schuld und Vergebung steuern un­ter anderen auch Pfarrer i. R. Hans Peter Mahlke und Pfarrer i. R. Hartwig F. Harms bei. Hans Peter Mahlke geht der Frage nach, warum Schuld bei Kindern fast überhaupt nicht the­matisiert wird. »Das liegt einmal an dem Umgang der Erwachsenen mit ihrer eigenen Schuld. Zum andern scheint es nicht zu einer Einstellung zu passen, die die Kinder zu Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und Durchsetzungsfähigkeit anzuleiten sucht.« Hartwig F. Harms berichtet von seinen Erfahrungen als Missio­nar in Äthiopien und weitet den Blick auf den kulturellen Hintergrund der Thematik. Er differenziert zwischen Schuldkultur und Schamkultur. Schuldkulturen, so Harms, orientier­ten sich vor allem an Recht und Gerechtigkeit, während Schamkultu­ren sich hauptsächlich an der Ehre orientierten. Er führt aus, dass diese Erkenntnis Konsequenzen für eine missionarische Verkündigung haben muss, und er konstatiert, dass auch in Deutschland die Schuldorientie­rung mittlerweile der Vergangenheit angehört. »Auch in traditionellen Gemeinden in Deutschland ist die Beichtmüdigkeit unübersehbar. Der Buß- und Bettag konnte vom Staat als Feiertag abgeschafft werden, fast ohne dass es auffiel. (...) Beichtgot­tesdienste werden immer spärlicher besucht. Privatbeichte wird immer wieder in vielen Gemeinden dringend empfoh­len, ohne nennenswerte Resonanz.« Für Harms Belege, dass es auch in Deutschland kaum noch Menschen gibt, die Schuldbewusstsein drückt, und das müsste für den Prediger Kon­sequenzen haben: »Wollen wir diese Menschen mit der Predigt von Got­tes erlösendem Heilshandeln errei­chen, ist ein durch Schuldgefühl belastetes Gewissen kein Anknüpfungs­punkt mehr.«
Doris Michel-Schmidt

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Heilvolle Wende

als Buch kaufen

DE: 35,90 €
AT: 36,91 €

Heilvolle Wende

Buße und Beichte in der evangelisch-lutherischen Kirche
Klän, Werner/Barnbrock, Christoph/Behrens, Achim/Bergmann, Klaus/Büttner, Markus/Harms, Hartwig F./Heine, Hans-Heinrich/Holst, Manfred/Keller, Wilfried/Kiehl, Peter Matthias/Mahlke, Hans Peter/Müller, Hinrich/Nickisch, Horst/Salzmann, Jorg Christian/Schätzel, Michael/Schröter, Johannes/Söllner, Peter/Stolle, Volker/Süß, Stefan/Triebe, Gerhard/Trieschmann, Rainer/Voigt, Hans-Jörg/Weber jun., Wilhelm/Zülsdorf, Siegfried

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo