Warenkorb:
leer

Rezension

zeitzeichen 9/2009

»Fruchtbare Gemeinden legen größten Wert auf ein hohes Niveau ihres Dienstes, geben ihr Bestes und Höchstes und sind nicht mit Mittelmäßigkeit, Gleichgültigkeit oder gerade noch Akzeptablem zufrieden. Ihre Gastfreundschaft, ihre Gottesdienste, ihr Lernen in Gemeinschaft, ihr Zeugnis und Dienst, ihre Großzügigkeit sind beispielhaft.« Auf 170 Seiten illustriert Robert C. Schnase, Bischof der Missouri-Konferenz der United Methodist Church der Vereinigten Staaten von Amerika, diese Grundthese. Unzählige Beispiele machen die Lektüre zweifellos motivierend – wenn man sich van dem dauernden Anspruch, besser zu werden, nicht hoffnungslos überfordert fühlt. Das Anliegen aber ist glaubwürdig: Eine christliche Gemeinde soll eine besondere Attraktivitat ausstrahlen, so dass Menschen gern zu ihr gehören.
Schnase argumentiert durchgehend geistlich, begründet biblisch und immer wieder mit Rückgriff auf John Wesley und die frühen Methodisten im 18. Jahrhundert. In jeder Verbesserung gemeindlicher Standards sieht er den Ausdruck des Glaubens, und jede und jeder kann daran mitwirken: ob es die Sauberkeit der Gemeinderäume ist, ein für Fremde leicht mitvollziehbarer Gottesdienst, eine Hilfsaktion zugunsten von Flutopfern oder mehr Transparenz von Gemeindefinanzen: Gute Gemeinden können noch besser werden, und wenn sich in hundert Dingen eine Steigerung um nur je ein Prozent erreichen lässt, sind auch so 100 Prozent gewonnen, rechnet der Bischof etwas augenzwinkernd vor.
Das Anliegen, »fruchtbare Gemeinde« zu werden, ist gut vermittelbar, weil es sich an fünf Fingern abzählen lässt. Allerdings: es sind lauter erhobene Finger, weil Gemeinden weit mehr als das Normale leisten sollen: »Radikale Gastfreundschaft«, »Leidenschaftlicher Gottesdienst«, »Zielgerichtete Glaubensentwicklung«, »Risikobereite Mission« und »Außerordentliche Großzügigkeit«. Schnase appelliert, argumentiert und liefert Beispiele von Gemeinden, die sich auf tausend Weisen positiv verändert haben. Immer handelten zunächst Einzelne mutig und risikobereit, überwanden Bequemlichkeit und fanden Unterstützer. Am Ende steht eine erheblich verbesserte Qualität des Gemeindelebens, eine deutlich stärkere Ausstrahlung und auf jeden Fall auch eine Zunahme an aktiven Mitgliedern. Eine eigene Argumentation widmet Schnase der Sorge, dass das Schielen auf Zahlen nur Reflex auf gesellschaftlich-materialistische Werte sei. »Zahlen sind Menschen«, setzt er dagegen, und letztlich gehe es um die Weitergabe des Glaubens an die nächste Generation: Deshalb muss sich eine Gemeinde, deren Rückgang durch Sterbefälle sich ja auch in Zahlen ausdrücken lasst, stetig für neue und für junge Menschen öffnen.
Zielgruppe des Buches sind die Pastorinnen, Pastoren und Leitungen methodistischer Gemeinden, von denen es in Deutschland über fünfhundert gibt. In einem Praxisteil fasst der Münchener Pastor Dr. Friedemann Burkhardt Kernaussagen des Buches zusammen und verarbeitet sie zu einem sechswöchigen Gemeindeseminar – so soll der Transfer zur Basis erleichtert werden. Eine Webpräsenz – www.fruchtbare-gemeinden.net  – flankiert das Gemeindeaufbauprogramm.
Das Buch gewährt einen interessanten Einblick in aktuelle Erneuerungsbestrebungen der Evangelisch-methodistischen Kirche. Landeskirchlichen Leserinnen und Lesern dürfte gelegentlich der Atem stocken ob der hohen Erwartung an die Leistungsbereitschaft von Mitarbeitenden und Mitgliedern. Die Ausführungen zur Gabe des Zehnten sind weit entfernt von landeskirchlicher Normalität. Es gibt aber in jedem Kapitel Berührungspunkte zu Reformbewegungen und Qualitatsbemühungen in der EKD.  
Die Lektüre lohnt allemal, weil die biblisch inspirierte Bildwelt fruchtbarer Gemeinden in kränklichen, widerstandsschwachen und müden Zeiten wie ein Vitaminstoß wirken und zur Vitalität beitragen könnte.
Christof Bleckmann

Rezensierter Titel:

Umschlagbild: Fruchtbare Gemeinden und was sie auszeichnet

als Buch kaufen

DE: 19,90 €
AT: 20,46 €

Fruchtbare Gemeinden und was sie auszeichnet

Schnase, Robert C./Burkhardt, Friedemann/Ruof, Klaus Ulrich/Schilling, Eberhard

Als eBook erhältlich bei:

  • Logo Ciando
  • Logo ebook.de
  • e-Book-Logo